Podcastfolge anhören:

Video anschauen:

Automationen für Dein entspannt organisiertes Business

 

Um alle Dinge, die Du automatisiert hast, musst Du Dich nicht mehr aktiv kümmern und damit hast Du hast den Kopf frei für die wichtigen Dinge.
In diesem Artikel stelle ich Dir einige Prozesse vor, die Du einfach umstellen kannst.

Automationen für Deinen Podcast / Kongress:

Für Deinen Podcast oder z.B. einen Kongress kannst Du mittels eines Formulares die Experten-Daten und ein Foto einfach einsammeln. Selbstverständlich kannst Du auch Links einsammeln, einen Vorstellungstext etc. Dabei kannst Du auch Pflichtfelder einbauen.

Du kannst den Link zum Formular direkt in der Terminbestätigung für das Interview versenden.
In der Videofolge kannst Du Dir anschauen, wie mein Formular dafür aussieht.

Ein solches Formular kannst Du selbstverständlich auch für andere Zwecke einsetzen: Das Onboarding neuer Kunden:innen beispielsweise.

 

Terminbuchung mit einem Tool:

    Ein Terminbuchungstool ist eine wunderbare Möglichkeit für eine Automation und spart Dir unglaublich viel Zeit. Du kannst Deine digitalen Kalender einbinden und damit vergebene Termine direkt blockieren.

    Die Buchenden bekommen nach der Buchung direkt eine Terminbestätigung z.B. mit einem Zoom-Link. Außerdem kannst Du hier auch Dinge aufnehmen, die für Euren Termin wichtig sind: Ein Headset beispielsweise.

    Eine großartige Funktion sind auch die Erinnerungsmails, die vorab verschickt werden. Hier bietet es sich an eventuell eine Woche vorher, einen Tag vorher und eine Stunde vorher einen Reminder zu versenden. Dadurch fallen viel weniger Termine aus, weil der Gast nochmal erinnert wird.

    Nach dem Termin kannst Du automatisiert Follow-up-Emails versenden. Du kannst Dich hier nochmal für den Termin bedanken, ein kleines Freebie in Form einer PDF oder ähnlichem versenden, um eine Bewertung bitten oder ein Feedback.

     

    Regeln im Emailpostfach:

    Durch die Nutzung von Regeln kannst Du in Deinem Emailpostfach für mehr Ordnung sorgen. Bei mir werden Emails von bestimmten Newsletter-Absendern automatisch in einen Ordner verschoben.

    Wenn ich dann einmal Zeit und Muße habe, kann ich die Newsletter lesen. Sie verstopfen mir aber nicht den Posteingang.

    Social Media Automationen:

    Gerade bei Facebook und Instagram ist es ganz einfach die Beiträge über die Business-Suite automatisiert posten zu lassen.

    Auch Deine Blogbeiträge kannst Du planen und zu gewünschten Terminen veröffentlichen lassen. Durch den Einsatz von WordPress-Plugins kannst Du zusätzlich daraus direkt automatisch Social-Media-Posts erstellen.

    Über die Webseite ifttt.com kannst Du „Wenn-dann-Automationen“ erstellen: Zum Beispiel, wenn ich bei Facebook gepostet habe, poste den gleichen Beitrag bei Instagram, wenn ich bei Instagram gepostet habe, poste bei ….

    Automationen in MeisterTask:

    Auch in einem Kanban Tool wie MeisterTask kannst Du zahlreiche Automationen nutzen. Du kannst Aufgaben per Email an Spalten senden und diese dann automatisch einem User zuweisen.

    Durch das Verschieben in eine bestimmte Spalte, kannst Du z.B. auch das Fälligkeitsdatum ändern. Oder automatisiert Checklisten hinzufügen.

     

    Automatisiertes Newsletter Marketing:

    Die Automation fängt hier bereits bei der Begrüßungsnachricht an, die Du für alle neuen Empfänger:innen einrichten kannst. Das muss selbstverständlich nicht bei einer Nachricht bleiben, sondern kann auch eine Email-Serie sein, damit die Empfänger:innen Dich besser kennenlernen.

    Auch der sog. Selfservice, dass die User sich selbst Abmelden können und ihre Daten ändern können, ist eine Art Automation.

     

    Automationen im Online-Shop:

    In Deinem Online-Shop kannst Du mit dem passenden Shopsystem und Plugins Deine Preise automatisiert anpassen – je nach Nachfrage oder Jahreszeit. Und selbstverständlich kannst Du automatisch eine Rechnung und Versandbestätigung verschicken lassen.

    Außerdem kannst Du z.B. mittels eines QR Code, den Du der Sendung beilegst auf ein Feedback-Formular verweisen.

     

    Automatisierte Texte:

    Das kennst Du garantiert schon von Floskeln wie mfg, das z.B. zu „Mit freundlichen Grüßen“ wird.

    Finde da eigene Sätze, die Du oft und gern schreibst und hinterlege sie in den Einstellungen.

     

    Macros in Excel:

    In Microsoft Excel kannst Du z.B. Makros aufzeichnen um Aktionen wiederholt auszuführen.

     

    Automationen im Business, egal in welchem Bereich, bieten Dir: Mehr Effizienz, bessere Analysemöglichkeiten, mehr Umsatz, mehr Markenbekanntheit und sorgen für geringere Kosten.

    In welchem Bereich nutzt Du schon Automationen? Und in welchem wirst Du es ab heute tun?

    Ich freue mich auf Dein Feedback.

     

    Weitere Informationen zum Thema Automationen teile ich u.a. in dieser Folge.

    Welche Automationen nutzt Du bereits? Ich freue mich, wenn Du das mit mir teilst.

    Mein Name ist Sonia Schüttler und ich habe vor über 20 Jahren meine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen. Danach habe ich jahrelange Erfahrung als Assistenz und Sachbearbeitung gesammelt und bin jetzt seit Anfang 2018 als selbstständige virtuelle Assistentin tätig.

    Selbstständig zu sein ist für mich mehr als nur ein Job: Durch die Freude an der Arbeit und den tieferen Sinn, den ich darin sehe, kann ich noch bessere Leistungen für meine Kunden:innen erbringen.

    Ich möchte Dich dabei unterstützen, Dein Business entspannt zu organisieren, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wieviel positives die richtigen Organisations-Gewohnheiten in Deinen Business Alltag bringen können.

    Mehr Fokus, bessere Organisation und mehr Produktivität

    für Dein Business durch

    Routinen und Gewohnheiten:

    Dadurch, dass Dein Gehirn Gewohnheiten ohne großen neuronalen Aufwand ausführen kann, sparst Du Energie.

     Dinge, die Du routiniert ausführst, erledigst Du präzise und schnell. Dir passieren weniger Fehler und Du bist produktiver.

     Das schafft Zeit für Kreativität, Spontanität und für Dich!

    .